Projekt

Nach den bereits erzielten 4 Welt- und 2 amerikanischen Rekorden im 2007,

möchte das neue Rennteam von Markus Saegesser auch im 2011 neue Massstäbe setzen.

The goal is to set two world records in the following class (FIM – International
Motorcycling Federation):

Solo Motorcycles Division A – Non-streamlined Class 2000 cc to 3000 cc

The rider is visible at all times. No streamlining devices are permitted

short distance 1 km and 1 mile with flying start

Die ursprüngliche Rennmaschine von 2007 wurde zerlegt und komplett neu aufgebaut. Eine perfekte Aerodynamik durch eine veränderte Sitz- und Lenkerposition und ein neuer V2 Rennmotor, lassen Geschwindigkeiten zu, die für ein „naked bike“ aussergewöhnlich sind!

2011 wollte er als erster Fahrer weltweit mit einem V2 naked Bike Weltrekorde erzielen, um in den legendären «201 Meilenclub» (323.478 km/h) einzutreten. Damit wäre Markus Saegesser der weltweit schnellste Fahrer auf einem unverschalten Motorrad, seinem «naked bullet»!! Leider scheiterte er diesmal.

cash TV begleitete das Projekt von Anfang an, inklusive Dreh in Bonneville/USA, und strahlte die 30-minütige Dokumentation bereits mehrfach im Schweizer Fernsehen aus.

Speed-Weltrekorde: Die Regeln

In Bonneville, Utha, USA, können nur an den Speed Trials (reine Motorradveranstaltung) Motorrad-Weltrekorde angegriffen werden, weil nur dann Funktionäre des Weltverbandes FIM anwesend sind. An anderen Veranstaltungen fahren teilweise Autos und Motorräder gleichzeitig, und es geht um nationale Rekorde. Die präparierte Strecke ist 17 km lang, in deren Mitte stehen die Lichtschranken für einen Kilometer und eine Meile. Es wird also auf Rekorde mit fliegendem Start gefahren, bei jedem Run wird gleichzeitig der Kilometer- wie der Meilenrekord angegriffen. Für einen gültigen Rekord muss innerhalb von zwei Stunden in beide Richtungen gefahren werden, es zählt die Durchschnittsgeschwindigkeit. Um den Weltrekord zu schlagen, muss man um 1 % schneller fahren.

An den Speed Trials nehmen ca. 400 Fahrer teil. Die Fahrer treten in einer Vielzahl von Kategorien, Klassen und Unterklassen an. Es gibt voll verschalte Streamliner, halb verkleidete und nackte Motorräder, Hubraumklassen von 50 bis 3000 cm³, Motoren mit und ohne Aufladung.

One Reply to “Projekt”

  1. Hallo Markus
    Hoffenttlich wird Dein Projekt gelingen. Ich drücke Dir jetz schon die Daumen.
    Bist Du und Cristina am Love-Ride?
    LG Jürg
    PS: tolle Webside

Comments are closed.